Analog und Digital

Guten Tag.

Die weiteren Lernschritte führen mich aktuell in die digitale Welt.
Auf der Suche nach Lernhilfen fand ich vor einer ganzen Weile schon die Freeware „orphalese tarot“ und fange jetzt erst an, mich richtig damit zu befassen.

Mein Ziel ist ja, die Deutungstexte zu den Karten zu lernen, so dass ich sie irgendwann einmal auswendig kenne. Das funktioniert natürlich nur mit stetiger Übung, tägliche Beschäftigung mit dem Thema, immer wieder, so lange, bis das sitzt. Nun habe ich die Möglichkeit bei „orphalese tarot“ eigene Decks einzufügen und kann dann die entsprechenden Deutungstexte hinzu fügen.

Da habe ich zum einen den Lerneffekt durch suchen, lesen und schreiben der Texte.
Zum weiteren gibt es den Erinnerungs-Effekt beim späteren lesen.

Das Programm hat – meiner Meinung nach – auch den Vorteil, dass bei Legungen erst einmal nur die Karte zu sehen ist. Den Text kann ich mir dann anzeigen lassen, wenn ich ihn brauche.

Ein weiteres Feature dieser Freeware:
es gibt die Möglichkeit, seine eigenen Legesysteme anzulegen.
Dadurch lerne ich die Legesysteme und die Fragen/Fragestellung auch gleich auswendig.

Du möchtest nicht selber alles schreiben?
Wenn ich fertig bin, dann stelle ich gerne die von mir bearbeiteten Kartendecks zur Verfügung. Die kannst du dann einfach in das Verzeichnis kopieren und benutzen, ohne die ganze Arbeit damit zu haben. Das wird jedoch noch eine Weile dauern, ich bin ja jetzt erst damit angefangen.

Kommentar hinterlassen