Mibahayah

Neulich wurde ich auf den Dienst Scribd. aufmerksam.
Ich habe mich dort gleich für die kostenfreie 30-Tage Testversion angemeldet, bei der Suche „Tarot“ eingegeben, als nächstes im linken Menü auf „Books“ geklickt, kurz gewartet und dann Sprache Deutsch gewählt und gestaunt. Da werden doch tatsächlich als Erstes gleich oben an die zwei Bände „Tarot für Fortgeschrittene“ von André Pasteur angezeigt. Die zwei Bücher, die schon lange auf meiner Wunschliste herum lungern, für die ich bisher jedoch nicht das Geld übrig hatte.

Die zwei Bücher habe ich mir gleich reserviert und in den letzten zwei Tagen fast vollständig gelesen. Sehr spannende Sache, was der Herr Pasteur da zum Tarot zu sagen hat. Sehr ausführlich, mit dem Bezug zu Engeln und Erzengeln, zur Numerologie, zur Kabbalah, uvm. Besonders gut finde ich die Einstellung des Herrn Pasteur, die Reihenfolge der Rider-Waite-Karten so zu belassen, wie Arthur Waite es beabsichtigt hat. Mit der Entscheidung von Hajo Banzhaf und anderen, die Karten 8 und 11 – gemäß der ursprünglichen Reihenfolge des Tarot de Marseille – zu tauschen, konnte ich mich bisher nicht abfinden.

Das Kapitel Die Anwendung der heiligen Namen für die grossen Arkana im ersten Band, hat mich direkt angesprungen.
Er schreibt dort:
Jeder Karte sind ein Gottesname, ein Erzengel und ein Engel zugeordnet. Diese können in der Praxis verwendet werden, um Hilfe und Unterstützung zu erhalten. 
So etwas mag ich sehr. Verwendungsmöglichkeiten im Alltag.

Daraus habe ich mir folgendes kleines Gebet heraus geschrieben und ausgedruckt.

Die Schriftzeichen sind der Name des Engels Mibahayah.

 

Die Bücher aus Papier werde ich trotzdem auf meiner Wunschliste behalten. Ich kann besser mit echten Büchern arbeiten. Als Ebooks mag ich lediglich Romane etc., Werke die man einfach nur liest. Bin gespannt was ich bei Scribd. noch so alles finde.

 

Kommentar hinterlassen