Karte des Monats Mai – Armin Denner

Hallo Tarot-Interessierte,

im Mai wird uns eine Energie begleiten, die sich schon mal die Freiheit nehmen wird, unsere alten Pläne zu durchkreuzen. Der Narr, das Große Arkanum 0, das ich für uns gezogen habe, ist die Karte, vor der ich den größten Respekt von allen 78 Tarot-Karten hege, denn seine Energie ist unberechenbar.

Wir sollten uns im Mai auf Überraschungen aller Art gefasst machen, eine Herausforderung, die im Grunde weder positiv noch negativ einzustufen ist. Klar ist nur, dass der Narr stets Situationen heraufbeschwört, die unsere bisherige Routine radikal außer Kraft setzen. Und zwar deshalb, weil der Narr aus dem Feld der unbegrenzten Möglichkeiten in unser Leben springt. Ein gewohntes „Geht nicht!“ gibt’s für ihn nicht und wenn uns etwas im Wege steht, sind dies ausschließlich unsere eigenen gedanklichen Einschränkungen. Und je nachdem, wie groß diese Gewohnheitsmuster sind, wird der Narr von jedem einzelnen unterschiedlich wahrgenommen.

Die Energie des Narren ist eine durch und durch luftige und ebenso sollten wir uns im Alltag verhalten, wenn wir dem Narren begegnen: Luftig. Von Vorteil wäre, wenn wir zur Abwechslung einmal nicht von vorne herein interpretieren, was um uns herum so geschieht. Und wenn wir dazu noch darauf verzichten, immer schon vorher zu wissen, was bei unseren Handlungen herauskommt, können wir dem Leben die Möglichkeit eröffnen, uns seine Geschenke zu überreichen. Einfach mal dem „Zufall“ die Führung zu überlassen und unsere Planungen nur soweit zu verfolgen wie es unbedingt nötig ist, lautet das Rezept.

Natürlich haben wir alle einen Verstand und unsere gesammelten Erfahrungen, aus denen wir unsere Schlüsse ziehen, wie die Zukunft wohl verlaufen wird. Doch wenn wir immer nur aufs Neue wiederholen, was die Vergangenheit uns brachte, versperren wir der Gegenwart und auch einer neuen Zukunft den Weg. Das Leben will nicht routinemäßig in einer Endlosschleife verlaufen, es will intensiv gelebt werden, raunt uns der Narr zu. Setze Deine Segel und gib Dich dem Wind hin, selbst wenn er zum Sturm wird, denn der Wind ist ein Element der universellen Intelligenz – die umfassender ist als die Ratio des Menschen. Die möchte alles begreifen, kann jedoch letztlich nur erkennen, dass sie meistens NICHTS weiß…

Im kommenden Monat erhalten wir alle verstärkt die Möglichkeit, uns auf Neues einzulassen – je bedingungsloser, desto bereichernder. Das Einführen neuer Handlungsabläufe in unseren Lebensumständen ist damit ebenso gemeint, wie auch unsere Offenheit für neue Gefühle, neue Gedanken und für ein neues Verhalten gegenüber Menschen und Situationen. Je bereitwilliger Du mit Neuem zu experimentieren beginnst, umso bereichernder wird Dein Geschenk sein.

Viel Spaß wünsche ich Euch dabei

Gedankenpfad / Meditation: Wenn Du Gott zum Lachen bringen willst, erzähl IHM Deine Pläne.

Armin Denner
Tarot-Beratungen
www.tarotproject.com